Hobbyhure! Per Anhalter gefahren und mit Milf Blowjob bezahlt

Hobbyhure! Per Anhalter gefahren und mit Milf Blowjob bezahlt. So konnte man die geile Milf Schlampe beschreiben und mein Erlebnis mit ihr. Ich fuhr an einem Samstag zu meinen Eltern und musste dafür die Autobahn benutzen. Ich hasste diese 200 km Strecken. Aber was sollte man machen, wenn die Eltern eben so weit weg wohnen.

Auf der Raststätte, die mir meine übliche Dosis Koffein gab, hielt ich an und gabelte eine gut aussehende ältere Frau auf. Das geile Weib schien ganz alleine. Ich fragte sie aus Höflichkeit, wo sie denn hinwolle. Sie nannte mir einen Ort, den ich nicht kannte. Ich erklärte ihr, dass ich in die Richtung Nürnberg fahren würde. Ohne zu zögern, sprang sie rein und wir fuhren zusammen los. Als ich kurz vor dem Wohnort meiner Eltern war, fragte ich sie, wo ich sie denn rauslassen könnte. Sie teilte mir keinen genauen Punkt mit, weshalb ich sie einfach in einem Wohngebiet absetzte.

Hobbyhuren Porno live erlebt

Sie berichtete mir, dass sie mir kein Geld für Sprit geben könne. Begeistert war ich nicht. Ich schaute sie an und fragte sie, was wir nun machen sollen. Sie schaute mich eindringlich an und ihre dunklen Augen leuchteten. Sie bot mir andere Optionen an:

  • Sex für Geld
  • Blowjob für Geld
  • Handjob für Geld

Ich schaute sie verwundert an. Sie bot mir echt Sex an, anstatt einfach die Brieftasche aufzumachen. Unattraktiv war sie ja nicht. Doch eine wildfremde Frau zu ficken und dann auch noch öffentlich, kam für mich nicht in Frage. Ich deutete auf ihren Mund und das Weib verstand sofort. Gierig packte sie meinen Schwanz aus, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Ich schaute auf die Uhr. Oh verdammter Mist, ich würde zu spät kommen. Doch als das geile Weib begann meinen Pimmel zu lutschen, war mir die Uhrzeit recht egal. Ich genoss ihren warmen Mund und schob ihr meinen aufstehenden Pimmel in den Mund. Ein Milf Blowjob hatte seine Vorteile, denn das Luder wusste was es tat. Ich habe einen Hobbyhuren Porno live erlebt. Das konnte man wohl behaupten, als das Luder begann meinen Schwanz wie wild zu blasen. Immer wieder schob sie sich meinen Schwanz tief in den Mund. Fast bis in den Rachen gelangte ich. Ich vergaß meine Welt vollkommen und spürte nur noch den strammen Kolben in dem Mund der geilen Milf. Sie leckte über meine Eichel, was mich endgültig zum Explodieren brachte. Ich spritzte ihr meine volle Ladung ins Blasmaul. Während sie noch schluckte, schob ich ihr auch den letzten Tropfen in den nassen Mund. Zu beschreiben war diese Frau als Hobbyhure! Per Anhalter gefahren und mit Milf Blowjob bezahlt. Sie stieg aus meinem Auto und war verschwunden.

Ich fuhr danach zu meinen Eltern und versuchte mich ganz normal zu geben, obwohl mein Schwanz in der Hose immer noch pulsierte.